Nachlese zur Gemeindeversammlung im Oktober 2021

[Stream der Gemeindeversammlung]

Kindergarten

Die Stadt Hannover und der Stadtkirchen­ verband haben einen neuen “Hannover-Vertrag“ beschlossen, der unter anderem die Fi­nanzierung der Kita­-Sanierungen regelt. Davon profitiert die Melanchthongemeinde in besonderer Weise.

Zurzeit wird mithilfe dieser Finanzmittel in den Räumen der Melanchthon­-Kita eine Krippe für 10 bis 15 Kinder eingerichtet.

Wenn diese Arbeiten erledigt sind — die Er­öffnung der Krippe ist für Anfang April 2022 geplant — soll die übrige Kita abschnittswei­se saniert werden. Dies wird voraussichtlich das ganze Jahr 2022 in Anspruch nehmen.

Der Kirchenvorstand hat dem Kita­-Team an­ geboten, so oft es möglich ist, die Räumlich­keiten der Kirche als Ausweichquartier zu nutzen.

Nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen soll das Außengelände der Kita neu geord­net werden, die Krippenkinder brauchen einen eigenen Außenbereich und altersge­rechte Spielgeräte.

Die Mitarbeiter/innen der Kita und der Kir­chenvorstand sind froh und dankbar über die dringend notwendigen Sanierungsarbei­ten.

Finanzen

Die finanzielle Lage der Gemeinde lässt sich nicht genau beschreiben, da die letzte Eröff­nungsbilanz zum 31.12.2014 (!) sich noch in der Feinabstimmung befindet.

In der Stadtkirchenkanzlei hat im November 2021 ein neuer Prozessbevollmächtigter die Arbeit aufgenommen, der die Erstellung der fehlenden Jahresabschlüsse und Eröffnungs­bilanzen vorantreiben soll.

Zum Glück für die Gemeinde steht die Melanchthon-­Bult­-Stiftung im­mer gern zur Verfügung, wenn Sonderausgaben für Projekte an­ stehen.

Kooperation mit Bugenhagen

Die Gemeinden Bugenhagen und Melan­ chthon haben die Möglichkeiten der enge­ ren Zusammenarbeit mithilfe von Moderato­ ren ausgelotet und im November bei einer gemeinsamen Sitzung die pfarramtliche Ver­ bindung zum 1. März 2022 beschlossen.

Gleichzeitig haben beide Gemeinden die verkürzte Stellenausschreibung für die Pas­ torin im Probedienst beschlossen.

Das bedeutet, dass beide Gemeinden ihre Pfarrstellenanteile für Pastorin Claudia Maier zusammenlegen.

In den nächsten Monaten werden die KVs von Melanchthon und Bugenhagen gemein­ sam beraten, wie das Gemeindeleben an zwei Standorten gestaltet werden kann.

Inhaltliche Arbeit

Für ein Projekt mit dem Namen „Oratorio Electro“ erhält die Melanchthongemeinde im Jahr 2022 das Siegel „Kulturkirche“ von der Hanns­-Lilje­-Stiftung.

Es soll ein offenes künstlerischen Angebot parallel zu den Standzeiten des Bücherbusses geben.

Die Abendgottesdienste

sonntags um 18.00 Uhr sollen ein verlässli­ches Angebot werden.

Die Gemeinde hat erste Versuche mit dem Streamen von Gottesdiensten gesammelt. Damit ist das Filmen von Gottesdiensten und die gleichzeitige Übertragung auf die Home­page gemeint.

Dort können die Filme parallel zum Gottes­ dienst oder zeitversetzt angeschaut werden. Dies ist wesentlich zeitsparender für den Ka­meramann, als die Teile des Gottesdienstes und die Musik vorab einzeln aufzunehmen und hinterher die einzelnen Komponenten zusammenzusetzen und dann zu senden.

KATRIN WIEDERSHEIM

Posted in Lebendige Gemeinde, Veranstaltungshinweise