Weihnachten 2022

Auch in diesem Jahr wird es Weihnachten werden und wir wie immer Gottesdienste feiern. Wahrscheinlich wird die Pandemie noch nicht ganz überwunden sein, aber da­ mit werden wir schon fertig.

Weihnachten auf der Straße, das war 2020 eine bezaubernde Erfahrung, 2021 jedoch eine sehr nasskalte Angelegenheit.
Die Verantwortlichen im KV und Arbeitskreis Gottesdienst haben sich für die diesjährige Advents- ­und Weihnachtszeit etwas Neues einfallen lassen:

Im Altarraum wird eine begehbare und be­spielbare Krippe aufgebaut, die vom 1. Advent bis nach Weihnachten dort stehen wird.

Diese Krippe stand letztes Jahr in einer Kir­che in Berlin, dort hat Claudia Maier sie ent­deckt.

Alle, besonders die Kinder, sind eingeladen, einzutreten und nachzuspüren, was das heißt: Im einfachen, wahrscheinlich nicht sehr sauberen Stall geboren, bei Nacht und Kälte, in eine roh gezimmerte Futterkrippe gelegt. Den Kitas und Grundschulen in der Umgebung soll Gelegenheit gegeben wer­ den, mit ihren Schützlingen den Stall zu er­kunden. An den Adventssamstagen wird es Bastelangebote geben, die entstandenen Kunstwerke können die Krippe verschönern oder mit nach Hause genommen werden.

Den genauen Gottesdienstplan finden Sie in der Melanchthonzeitung Dezember / Januar.

KATRIN WIEDERSHEIM

Posted in Lebendige Gemeinde, Veranstaltungshinweise