Pastor Axel Kawalla wird die Melanchthongemeinde verlassen

Liebe Menschen,

in der Melanchthongemeinde, liebe Menschen in der Bult. Hier geht es einmal um mich.

Ich habe in den Osterferien in Dänemark lange Spaziergänge am Strand gemacht; und habe länger über mich nachgedacht. Sehr lange. Und ich bin zu dem Schluss gekom­men, dass ich mich beruflich verändern will: Ich möchte mittelfristig nicht mehr auf zwei halben Stellen arbeiten. Dazu werde ich aus unserer Gemeinde weggehen.

Ihr kennt mich: Ihr wisst, dass mir das nicht leicht fällt. Ihr wisst, dass ich gern hier bin und mit Euch zusammen arbeite. Die Ge­meinde und das Viertel sind für mich die vie­len Menschen, die hier leben und in der Ge­meinde und/oder sich für den Stadtteil einsetzen. Und damit habt Ihr einen großen Teil meines Lebens in den letzten 16 Jahren ausgemacht.

Und Ihr wisst auch, und wer es nicht weiß, dem sage ich sehr klar: Es gibt keinen inhalt­lichen oder menschlichen Grund für mich, aus der Melanchthongemeinde wegzuge­hen.

Im Gegenteil: Ich bin sehr dankbar, dass ich hier arbeiten kann und konnte. Das mer­ke ich daran, dass ich die Arbeit hier fast im­mer als einen fröhlichen Teil meines Lebens und sehr selten als mühsame Notwendigkeit erlebe.

So habe ich nun auch weder eine andere Stelle in Aussicht noch eine Bewerbung am Laufen. Von Melanchthon ist mein Herz so voll, dass es erstmal eine Zeit braucht zu merken, was es danach dann überhaupt will. Und weil ich so gern hier bin, habe ich auch die Verantwortung, nicht plötzlich wegzuge­hen, sondern gut zu planen.

Im Kirchenvorstand haben wir darüber im Mai gesprochen. Und so konnten wir schon Gespräche mit dem Superintendenten Herrn Höflich und im Landeskirchenamt führen.

Am Samstag, 8. Dezember um 17.00 Uhr wird ein Gottesdienst zur Verabschiedung (offiziell: „Entpflichtung“) stattfinden; da­ nach gibt es Essen und Trinken und Zeit für vieles.

Das ist zwar noch lang hin, aber ich freue
mich, wenn Sie und Ihr Euch diesen Tag frei­ haltet.

In diesen Wochen und Monaten ist es beson­ders wichtig, dass Sie als Gemeindeglieder den Kirchenvorstand unterstützen, wo im­ mer Sie können. Es kann Zeiten geben, in denen Arbeit anders verteilt werden muss und Ideen und Menschen gefragt sind. Mel­den Sie sich bei den Menschen im Kirchen­vorstand, wenn Sie sich und Ihre Zeit ein­ bringen können.

Wer dazu mich fragen oder sprechen möch­te, kann dies gern tun. Melden Sie sich, mel­det Euch gern bei mir.

Ich freue mich auf die Begegnungen in den nächsten Wochen
und grüße Euch und Sie herzlich!

Euer Pastor Axel Kawalla

Posted in Editorial, Lebendige Gemeinde

Termine

20
Sep
16:00 bis 17:45
Menschingstr. 12,
Hannover
Loading map
20
Sep
16:00 bis 18:00
Menschingstr. 12,
Hannover
16:00 bis 18:00
Hannover,
Deutschland
Loading map

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Schließen