Nachruf

Carl-Alexander Schiedat

Mit Bestürzung haben Melanchthongemeinde und Melanchthon­Bult­Stiftung vom plötzlichen Tod von Carl Alexander Schiedat erfahren.

Alexander Schiedat war der Gemeinde seit vielen Jahren eng verbunden.

Er gehörte zusammen mit Frau Dr. Heidi Prüfer und Pastor Axel Kawalla dem Gründungsvorstand der Melanchthon­-Bult­-Stiftung an, dessen bislang einziger Vorsitzender er war. Sein großes Anliegen war es, die Eigenständigkeit der Melanchthongemeinde zu erhalten, dazu beizutragen, dass „die Kirche im Dorf bleiben kann“. Dafür hat er sich mit großem Engagement eingesetzt.

Alexander Schiedat starb im Alter von nur 54 Jahren.

Der Vorstand der Melanchthon­-Bult-­Stiftung wird seinen warmherzigen, freundlichen, fröhlichen Umgang sowie seinen Sachverstand sehr vermissen.

Wir haben einen guten Freund verloren.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, besonders seiner Frau und seinen Söhnen.

Katrin Wiedersheim für den Vorstand und das Kuratorium der Melanchthon-Bult-Stiftung

Posted in Melanchthonzeitung