Wohnen für Hilfe – ein Generationenprojekt

Die Melanchthongemeinde und der Kommunale Seniorenservice Hannover ( KSH ) laden ein zu einer Informationsveranstaltung über eine besondere Form der Unterstützung im Alltag für Senioren – Wohnen für Hilfe.

Wohnen für Hilfe bedeutet, dass eine Studentin oder ein Student in die eigenen vier Wände – ob Haus oder Mietwohnung – aufgenommen wird.

Anstelle von Miete werden nach Absprache Hilfsleistungen erbracht, jedoch keine Pflege. Von Gartenarbeit, Gesellschaft leisten, einkaufen, Unterstützung bei der Nutzung der neuen Medien ist alles eine Sache der Absprache. Die Nebenkosten werden vom Studierenden bezahlt.

In einem Wohnraumüberlassungsvertrag werden alle Vereinbarungen festgehalten. Eine intensive Beratung und Begleitung durch den Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) führt zu Sicherheit in der Entscheidung.

Diese Form der Unterstützung im Alter wird in über 30 Universitätsstädten in Deutschland praktiziert. Voraussetzung, sowohl vom älteren Menschen als auch vom Studierenden, ist eine Offenheit für die Bedürfnisse des jeweils anderen, damit die Wohnpartnerschaft gelingt. Beide Beteiligte können profitieren.

Wir und der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) laden Sie herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung über Wohnen für Hilfe

am Montag den, 20. Juni 2016 um 17.00 Uhr im Gemeindezentrum.

Für evtl. Rückfragen stehe ich Ihnen gerne unter der Telefonnummer 81 23 34 zur Verfügung.

Ihre Uschi Fischer

Posted in Lebendige Gemeinde, Veranstaltungshinweise