KANZEL MACHT WORTE

Predigt trifft Slam Poetry – die Reihe in Melanchthon zum Lutherjahr 2017

Was ist Slam Poetry?

Slam Poetry ist eine Sprachform, bei der Dichter oder Slam­Poeten nach einem freien oder vor­ gegebenen Thema einen Text von 6 bis 8 Minuten Länge vortragen. Dieses geschieht oft in einer Art Dichter­-Wettstreit, dem „Poetry Slam“. Kaum eine Sprachform in den letzten Jahren hat so gute Texte hervorgebracht, die sich mit allen Lebensbereichen aktuell auseinandersetzen. Ob leise oder laut, humorvoll oder tiefsinnig, Slam Poetry bringt viele und auch gerade jüngere Menschen dazu, dem gesprochenen Wort konzentrierte Aufmerksamkeit zu schenken.

Kanzel macht Worte

KANZEL MACHTWORTE

Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation, die ohne die ge­genwartsbezogene, in verständ­licher Sprache gehaltene Predigt so nicht möglich gewesen wäre, liegt es nahe, diese Sprachform in die Kirche herein zu holen.

Im Jahr 2017 werden im Oktober die Deutschen Poetry­-Meister­schaften ausgetragen. Die Me­lanchthon-­Kirche wird der Ort sein, der sich monatlich mit die­ser Sprach­ und Kunstform aus­einandersetzt und eine Brücke zu den Kulturschaffenden dieser Szene schlägt. Die Slammer/in­ nen werden freundlich genötigt, sich mit Bibeltexten zu befassen und ihre Gedanken für das an­ wesende Publikum = Gemeinde umzusetzen.

Ich habe 12 Grundtexte der Bibel in der neuen Luther­-Übersetzung gewählt; je sechs Texte aus dem Alten und aus dem Neuen Testa­ment. Diese sind die Grundlage für die Beiträge. Jeweils einmal im Monat. 2017 werden ein/e eingeladenen Slam­Poet/in und ich das Beste geben, um den Bi­beltext für das Publikum/die Ge­meinde in heutigem Deutsch zu übersetzen, predigen, slammen.

Wir freuen uns schon auf den ersten gemeinsamen Gottesdienst am 22. Januar.

Ihr Pastor Axel Kawalla

 

Wir danken der Hanns-Lilje-Stiftung und Macht Worte!

Wir danken der Hanns-Lilje-Stiftung und Macht Worte!

Posted in Lebendige Gemeinde