Happy New Year!

Ein aufregendes Jahr

mit durchaus vielen schrecklichen Ereignissen in aller Welt geht heute zu Ende. So erinnere ich mich vor allem an den Bürgerkrieg in Syrien und die vielen Anschläge, die uns nicht zuletzt auch in Deutschland getroffen haben (Ansbach, München, Berlin).

Auch in der Politik gab es Verwerfungen:

  • die Briten entschieden sich mit knapp 52% für den Ausstieg aus der EU,
  • in der Türkei scheiterte ein  Putschversuch,
  • die Wahl von Donald Trump in den USA.

Das Jahr 2016 hielt jedoch auch positive Ereignisse bereit: die Europameisterschaft der deutschen Handballer, die olympischen Spiele in Rio de Janeiro, den Friedensnobelpreis für den Friedensschluss zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC-Rebellen. Im Februar wurden mit Unterstützung aus Hannover Gravitationswellen nachgewiesen, die Einsteins Relativitätstheorie bestätigten.

Auch unser Gemeindeleben

war bewegt. Im Kirchenvorstand beschäftigen uns die Auswirkungen des Stellenplanes 2017 bis 2022 – der damit ab morgen Gültigkeit erhält. Er sieht die Reduzierung der Pfarrstelle auf 0,25% vor, weitere 0,25% werden nach zähen Verhandlungen Gott-sei-Dank vorerst durch die Landeskirche übernommen. Auch findet Personaltransfer von unserer Gemeinde zu dem Stadtkirchenverband statt. Dies hat aber weder für die betroffenen Mitarbeiter, noch für die Gemeinde negative Auswirkungen.

Im Februar fand ein rauschendes Dankesfest für die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter statt. Der Kirchenvorstand bedankte sich für das Engagement, die Zeit und die Mühe, die allen Mitstreitern aufgebracht wurde, um unsere Gemeinde bunt und lebendig zu gestalten. Einen kleinen Rückblick dazu finden Sie hier.

Die Gemeinde hat 2016 außergewöhnliche Gottesdienste gefeiert. Besonders eindrucksvoll waren die Gottesdienste in Bergen Belsen und in den Rosebusch Verlassenschaften im Rahmen der Gottesdienstreihe „Pferchung des Lebendigen“ organisiert und gestaltet von Pastor Axel KawallaBilder dazu finden sie hier. Unser Vikar Robert Dierking gestaltete einen schönen Himmelfahrtsgottesdienst auf der Hoppenstedtwiese. Einen weiteren gut besuchten Open-Air-Gottesdienst feierte unsere Gemeinde im Rahmen des Bultfestes.

 

Happy New Year

Frohes Neues Jahr – Das Jahr 2017

steht für die evangelische Kirche unter der Überschrift „500 Jahre Reformation“. Die Melanchthon-Gemeinde begleitet dieses besondere Ereignis mit den Schlagwörtern

  • Erinnern, 
  • Worte finden, 
  • Feiern.

Dahinter verbergen sich eine Gemeindefahrt am 1.4.2017 nach Wittenberg, wo Luther und Melanchthon gewohnt und gewirkt haben (Erinnern), eine besondere Predigtreihe (Worte finden) und ein Festtag für die ganze Gemeinde am 31.10.2017 (Feiern). An diesem Tag hat vor 500 Jahren Luther seine 95 Thesen an die Kirchtüren in Wittenberg geschlagen.

Die Predigtreihe „Kanzel Macht Worte“ – Predigt trifft Poetry Slam – startet am 22. Januar 2017. Die Melanchthon-Kirche wird im Jahr 2017 der Ort sein, an dem sich monatlich ein Poetry Slammer und der Pastor Axel Kawalla mit dem gleichen Bibeltext auseinander setzen. Sie sind herzlich eingeladen, diese besondere Form der Predigt zu erleben.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien im Neuen Jahr Gesundheit, Lebensfreude und Gottes Segen!

Es grüßt Sie herzlich

Katrin Wiedersheim
Kirchenvorsteherin

Posted in Lebendige Gemeinde, Veranstaltungshinweise