Ein Weg durch den Park

Das Stift zum Heiligen Geist ist uns Bultiane­rinnen und Bultianern gut bekannt – in der Heiligengeiststraße dominieren das neugoti­sche dreigeschossige Backsteingebäude mit dem prächtigen Portal und der schöne Park die Straßenansicht. Zusammen mit dem rückseitigen Gebäude des Rats­ und von-So­den-­Klosters in der Willestraße bilden Ge­bäude und Park ein denkmalgeschütztes En­semble. Wir können stolz sein, ein solches Schmuckstück in unserem Viertel zu haben.

Dieses Schmuckstück möchte nach Corona wieder mehr Leben im Haus haben. Die auf­wändig renovierte Kapelle im ersten Stock kann für Veranstaltungen mit bis zu 100 Per­sonen genutzt werden – wenn Sie Interesse haben, rufen Sie im Stift an!

Auch die von der Sparkasse Hannover und dem Bezirksrat Südstadt­Bult finanzierte Boule­-Bahn soll für mehr Leben im Park sor­gen – jedenfalls wünschen sich das die Be­wohnerinnen und Bewohner des Stifts.

Seit der Fertigstellung des Gebäudes im Jahr 1895 residiert das Stift zum Heiligen Geist auf der Bult. Es ist die älteste Stiftung in Hannover und wurde im Jahre 1256 vom Magistrat der Stadt Hannover zusammen mit hannoverschen Bürgern als „Hospital St. Spi­ritus“ im heutigen Bezirk Mitte gegründet. Zu Ehren des Heiligen Geistes sollten im Hos­pital „arme Reisende und Blinde, Lahme und mit anderen Gebrechen Behaftete Aufnah­me und Pflege finden“. Seitdem ist das Stift zum Heiligen Geist als soziale Einrichtung für alte und bedürftige Menschen tätig.

Heute betreibt es zur Betreuung und Pflege von einkommensschwachen älteren Men­schen eine Pflegeeinrichtung mit 90 Pflege­plätzen. Die Einkünfte des Stifts aus dem Pflegeheim reichen knapp für den täglichen Betrieb. Für große Sprünge bleibt kein Raum. Es ist noch nicht einmal Raum für kleine Schritte:

Ist Ihnen bei einem Spaziergang durch die Heiligengeiststraße schon einmal aufgefal­len, dass (fast) nie ein Mensch den herrlichen Park nutzt? Es gibt nur einen kleinen Tram­pelpfad durch den Park, der für mobilitäts­-eingeschränkte Menschen kaum zu begehen ist. Und es gibt zu wenige Bänke zum Ausru­hen und Entspannen unter den großen Bäu­men.

Das Stift zum Heiligen Geist wünscht sich für die Bewohnerinnen und Bewohner so­ wie für die Gäste eine Ertüchtigung des Parks, vor allem mit Bänken und einem (möglichst barrierefreien) befestigten Weg. Dafür werden Sie sehr herzlich um eine Spende gebeten.

Das Stift ist als gemeinnützig anerkannt und kann auf Wunsch eine Spendenbescheinigung ausstellen.

[Bitte erfragen Sie die Kontonummer beim Stift. Aus Sorge vor Mißbrauch haben wir die Daten hier entfernt. Danke.]

Kontakt zum Stift: 0511 / 2886 212 oder per Email info AT stift­zum­heiligen­geist.de

STEFANIE KILLINGER (NEU IM VORSTAND DES STIFTS)

Posted in Lebendige Gemeinde