Der Krippenausbau im Kindergarten startet

Lange haben wir darauf gewartet und fast schon nicht mehr daran geglaubt!

Seit Juli 2021 wissen wir nun: Das Nebenge­bäude, welches die ehemalige Wohnung Wefstaedt war, später dem Kindergarten zu­ geführt wurde und in einen Rohbauzustand versetzt worden ist, wird zur Krippe ausge­baut.

 

Umbau der Krippe beginnt bald

In der 2. Jahreshälfte 2021 soll der Ausbau beginnen. Wenn die Innensanierung abge­schlossen ist, werden ca. 12 bis 15 Krippen­plätze für Kinder unter drei Jahren vorhan­den sein. Die Krippe verfügt über einen eigenen Eingang, wird aber mit dem Kinder­ garten verbunden sein.

Die Umbaumaßnahme wird durch den Archi­tekten Andreas Dümpert des Ev. Stadtkir­chenverbands engmaschig begleitet. Zu mei­ner großen Freude werden die Leitung und das Team in die Planung mit einbezogen.

Durch bereits abgeschlossene Krippenaus­ bauten anderer ev. Kindertagesstätten kann in vielfacher Weise aus dem vorhandenen Erfahrungsreichtum geschöpft werden.

Für eine Beratung über die notwendigen pädagogischen, personellen und baulichen Voraussetzungen, die das Kita­-Gesetz sowie das Nds. Landesjugendamt vorsieht, steht uns unsere pädagogische (Krippen)Fachbera­tung Frau Paetz aktiv zur Seite.

Sanierungsmaßnahmen im Anschluss

Im Anschluss an den Krippenausbau sollen die wichtigsten Sanierungsmaßnahmen des Bestandskindergartens (Fenster, Türen, Ein­gangsbereich, Schallschutz, Fußböden, Waschräume, Beleuchtung usw.) vorgenom­men werden. Hierfür soll, bei laufendem Be­trieb, jeweils die Gruppe, in deren Räumen saniert wird, ins Obergeschoss ausgelagert werden.

Eine Umgestaltung des Außengeländes ist ebenfalls notwendig, da hier ein Bereich für die Kleinsten gestaltet werden soll. Abschließend wird ein Empfangsbereich für die Eltern der Krippenkinder vor dem Kin­dergarten gestaltet, um Platz für Karren, Fahrräder und Kinderwagen zu schaffen.

Wir sehen dem geplanten Umbau und der (dringenden) Sanierung unseres schönen Melanchthon­-Kindergartens mit Freude und Neugier entgegen und hoffen, dass der Kin­dergarten im kommenden Jahr sein 50­jähri­ges Bestehen im neuen Glanz feiern kann.

Andrea Lucker

Posted in Kinder, Lebendige Gemeinde