5. So. n. Trinitatis

26.06.2016

5. So. n. Trinitatis

Liturgische Farbe: Grün.

Festzeit: Trinitatiszeit

Kernaussage: Fahre hinaus, wo es tief ist: Wer etwas riskiert, kann scheitern. Wer nichts riskiert, scheitert gewiss. Das gilt jedenfalls für die „Menschenfischerei“, mit der Simon Petrus am Ende dieser Geschichte (Evangelium des Sonntags ist Lukas 5,1–11) beauftragt wird. »…und verließen alles und folgten ihm nach« (V.11). So wie Petrus und seine Kollegen gegen alle Erfahrung handelten, als sie auf Jesus überreden hörten und noch einmal die Netze auszuwerfen, so ist auch der Glaube an »den gekreuzigten Christus« ein Hoffen und Handeln gegen alle Erfahrung — ein Hoffen und Handeln, das dennoch, wie das Beispiel der Fischer am See zeigt, durch Erfahrung bestätigt wird.

Wollen Sie mehr wissen?

Posted in Gottesdienst-ABC, Kirchenjahr