Johann Hinrich Claussen wird neuer Kulturbeauftragter der EKD

Deutschland zählt zu den reichsten Kulturlandschaften Europas und der Welt, sagt Claussen. Er habe keinerlei Sorge, dass ihm Themen oder Ideen ausgehen könnten. Religiöse Themen würden in der Öffentlichkeit meist sehr emotional verhandelt – Skandale, Tabu-Brüche, Dauerpolarisierungen im Meinungsstreit. „Doch es muss nicht immer provozierend sein“. Auch der ganz normale Alltag sei von Religion durchdrungen. Claussen will als religiöser Interpret und theologischer Übersetzer aufzutreten, Netzwerke  knüpfen und Inspirationen suchen. Er wird zum 1. Februar 2016 der neue Kulturbeauftragte des Rates der EKD und die Leitung des Kulturbüros der EKD in Berlin übernehmen.

http://www.ekd.de/aktuell/edi_2016_01_20_kulturbeauftragter_claussen.html

Posted in EKD-News