Wäschespenden für das Flüchtlingsheim auf der Bult gesucht

Viele Gemeindeglieder werden den bräunli­chen „Kasten“ hinterm Kinderkrankenhaus sicher kennen. Dort wohnen etwa 50 Ge­flüchtete, die überwiegend aus dem Nahen Osten und aus Afrika stammen.

Diese durch­weg jungen Männer leben dort in Wohnein­heiten von 4 bis 5 Personen. Bis auf eine Frau mit dreijährigem Kind gibt es dort keine Familien. Helferinnen und Helfer des „Nach­barschaftskreises Südstadt/Bult“ unterstüt­zen diese Menschen in verschiedener Weise.

Sachspenden gesucht

Sehr gut angenommen wird immer noch die „Kleiderkammer“, in der sich Bewohner ein­mal in der Woche am Donnerstagnachmittag gespendete Kleidungsstücke aussuchen kön­nen.

Leider ist die Auswahl derzeit äußerst ge­ring, gerade in den gewünschten Größen. Auf unserem „Jour Fixe“ am Mittwoch be­richteten die Helferinnen von diesem Eng­pass in der Kleiderkammer.

Es werden dringend gebraucht: Sommerliche und herbstliche Männerkleidung für junge, meist schmale und mittelgroße Geflüchtete und Fußball­ oder Sportschuhe ebenfalls in mittleren Größen.

Kinder­ und Frauenkleidung wird nicht benötigt.

Einige Bewohner des Flüchtlingsheims ha­ben präzise Wünsche:

  • Eine dünne Bettdecke,
  • eine große Tischde­cke,
  • Bettwäsche,
  • Herrenhemden in Größe S,
  • eine große Reisetasche,
  • einen Wäschekorb
  • und – dringend – Fußballschuhe in Größe 40, 2 x Gr. 42 und Gr. 43.

Elke Johanna Kulenkampff

Posted in Lebendige Gemeinde