Der Grabstein auf dem Kirchgrundstück

Einige werden ihn schon gesehen ha­ben, den großen, röt­lichen Grabstein. Und sie werden sich ge­fragt haben, warum der Stein am Fuß des Kirchturms liegt.

Es ist der Grabstein von Frau Inge Gerns, die der Melanchthon­gemeinde Ende der 1990er Jahre testamen­tarisch ein Haus in der Brehmstraße und große Teile ihres Vermögens hinterlassen.

Die Nutzungszeit des Grabes von Frau Gerns auf dem Seelhorster Friedhof ist im letzten Jahr abgelaufen, das bedeutet, das Grab wurde eingeebnet, und der Stein wäre zer­schlagen worden.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, als Zeichen des Dankes für das großzügige Ver­mächtnis von Frau Gerns, dem Grabstein ei­ne neue Ruhestätte auf dem Grundstück der Melanchthongemeinde zu gewähren. Demnächst werden rund um den Stein noch Blumen gepflanzt.

Katrin Wiedersheim

PS: es liegt dort nur der Stein, Bestattungen sind auf dem Kirchgrundstück nicht erlaubt.

Posted in Lebendige Gemeinde