KanzelMachtWorte

Kanzel macht Worte! Predigtkunst trifft Poetry Slam.

Die Melanchthon-Kirchengemeinde auf der hannoverschen Bult und ihr Pastor Axel Kawalla haben im Reformationsgedenkjahr 2017 sechs bekannte Slammer*innen eingeladen, um im Gottesdienst zu slammen.

Die Videoproduktion erfolgt durch die Jugendkirche Hannover.
jugendkirche-hannover.de


 

Das Projekt Kanzel macht Worte wird durch die Hanns – Lilje – Stiftung im Rahmen des Fonds „Kulturarbeit in Kirchen“ gefördert.

 


Presse

Warum Pastor Axel Kawalla in der Melanchthonkirche Slam-Poeten wie Tobias Gralke predigen lässt

 

Kanzel Macht Worte im Radio: Ein Interview mit Pastor Axel Kawalla zu den Slam-Gottesdiensten wird im Radio gesendet

  • 17. August, 18.35 Uhr Radio Antenne Niedersachsen
  • 18. August, 18.40 Uhr Radio ffn
  • 08. Oktober ab 07.00 Uhr Klassikradio

 


Januar

In der Januarausgabe ist Tobias Gralke aus Hildesheim dabei, Thema ist die Geschichte von Gottes Offenbarung im brennenden Dornbusch aus dem Alten Testament (2. Mose 3, 1-8b).



Februar

In der Februarausgabe ist Nick Pötter aus Berlin dabei, Thema ist ist der Anfang von allem, als Gott zu schaffen begann und Licht und Finsternis geschieden wurden – mit allen Schönheiten und Nebenwirkungen.

Wer es genauer wissen will, schaut in der Bibel ganz vorne im ersten Buch Mose, 1. Kapitel, die ersten vier Verse nach (1. Mose 1, 1-4).



März

In der Märzausgabe geht es um die Versuchung Jesu: Mach das Naheliegende! Obwohl es das Schlechtere ist! Zutrauen und neue Anfänge sind ein Ausweg aus der vermeintlichen Alternativlosigkeit. Der Text dazu ist in der Bibel bei Matthäus im vierten Kapitel ganz am Anfang zu finden (Matthäus 4,1-4).



April

Die Aprilausgabe hat ein schweres Thema – ganz passend zum Wetter: Gott ist fern! Nichts zu sehen von ihm. Er bleibt weg – in dem ganzen Mist der passiert und obwohl ich fromm bin. „Warum hast du mich verlassen?“ fragt auch Jesus am Kreuz.

Der Text dazu ist in den Psalmen der Bibel zu finden (Psalm 22 Verse 2-9).

Slammer Johannes Berger und Gastgeber Axel Kawalla nähern sich dem Ganzen fulminant.



Mai

Im Mai ist die Liebe dran, wenn unter dem Motto „Kanzel macht Worte“ im Gottesdienst der hannoverschen Melanchthongemeinde geslammt wird.

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe,diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.“ (1. Korintherbrief 13, 13)

Dass Liebe mehr ist, als das Kitschgequatsche einer Telenovela zeigen diesmal Slammer Tobias Gralke und Gastgeber Axel Kawalla.

Der Bibeltext ist aus dem neuen Testament: 1. Brief des Paulus an die Korinther, 13. Kapitel, Verse 1-13.




Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Schließen